Nikon D7100 das perfekte Objektiv

DSC_0311

Heute möchte ich Euch mal ein paar Empfehlungen geben, was Objektive für die Nikon D7100 betrifft. Natürlich können die Objektive auch an anderen Nikon DX Kameras verwendet werden. Ich kann jedoch nur von den Ergebnissen an der D7100 berichten. Speziell die D7100 mit ihren 24 Megapixeln stellt hohe Anforderungen an das Auflösungsvermögen der Objektive.

Eine wichtige Information vorab. Die D7100 hat im Gegensatz zu einigen anderen Nikon Kameras wie D3200, D5200, etc. einen eigenen Stellmotor für den Autofokus eingebaut. Solltet Ihr also noch ein Schätzchen ohne eigenen Motor besitzen, so kann das natürlich an der D7100 betrieben werden.

Die Nikon Kameras im Halbformat haben einen sogenannten Cropfaktor von 1,5. Das bedeutet, dass ein 35mm Objektiv durch diesen Cropfaktor zu einem 50mm Objektiv mutiert. Alle Angaben und Bezeichnungen beziehen sich also immer auf die Brenntweite bezogen auf das Kleinbildformat.

Mit welchen Objektiven fangen wir am besten an und welche sollten in keiner Fototasche fehlen? Nun das hängt natürlich entscheidend davon ab, was ihr fotografieren wollt. Dennoch gibt es ein paar Linsen, die in keinem Fotokoffer fehlen sollten.

Grundausstattung

  • AF-S-DX Nikkor 35mm 1:1,8G
  • AF-S-DX Nikkor 50mm 1:1,8G

Das 35 mm von Nikkor entspricht durch den Cropfaktor einem 50mm Objektiv an einer Kleinbildkamera. Für sehr wenig Geld erhält man ein sehr handliches, lichtstarkes Objektiv mit sehr guter Abbildungsleistung. Das gleiche gilt für das 50mm, 1:1,8, was ich sehr gerne für Portraitaufnahmen einsetze. Auch wenn ihr vielleicht ein Kitobjektiv wie das 35-55mm oder so was habt, diese Linsen lohnen sich auf jeden Fall und eine von beiden gehört nach meiner Meinung in jede Fototasche.

  • Nikon AF-S 2.8/DX 17-55mm
  • Nikon AF-S VR 2.8/70-200mm
  • Nikon 70-200mm 1:4 AF-S G ED VR

Die ersten zwei Linsen sind schon der Klassiker bei Nikon. Das 70-200mm 1:4 ist noch relativ neu. Hier muss einem klar sein, das diese Objektive sehr hochwertig verarbeitet sind, eine absolute hochwertige Abbildungsleistung haben und dadurch natürlich auch nicht ganz billig sind. Das AF-S VR 2.8/70-200 bringt locker 1,5 KG auf die Waage und kostet ca. 1.750,00 EUR. Es gibt aber auch weniger Kostspielige Objektive, die zwar mit den oben genannten nicht vergleichbar sind, aber an der D7100 sehr gut sind:

  • Sigma 17-70 mm F2.8-4.0 Contemporary (neue Serie)
  • Tamron SP AF 17-50mm F 2.8 (ohne Stabilisator)
  • Nikkor 16-85mm 1:3,5 – 5,6 ED VR

Ich verwende das neue Sigma 17-70mm aus der Contemporary Serie und bin sehr zufrieden mit der Verarbeitung und der Leistung. Die hohe Lichtstärke von 2.8 im Weitwinkelbereich ist nicht zu verachten. Zudem kann das Sigma auch als Macro verwendet werden.

Weitwinkel

  • Tokina ATX Pro 12-24 F4 (ID) DX (gebraucht), wird nicht mehr hergestellt.
  • Tokina ATX Pro 12-28 F4 DX
  • Nikon 14-24mm 1:2.8 AF-S G ED

Ich selbst verwende das ATX Pro 12-24 und bin mit der Abbildungsleistung sehr zufrieden. Das Objektiv ist sehr robust und ist sehr hochwertig verarbeitet.

Telezoom

  • Tamron SP 70-300mm F4-5.6 DI VC USD
  • Nikon AF-S 70-300mm 1:4,5 – 5,6 G ED VR
  • Nikon DX 55-300mm 1:4.5-5.6 AF-S ED VR

Das Tamron 70-300mm ist ein günstiges Teleobjektiv mit einer sehr guten Abbildungsleistung. Der Bildstabilisator leistet ganze Arbeit bei dem Objektiv. Mit einer Anfangslichtstärke von F4 ist es einen Tick besser als die anderen beiden Nikkore. Zudem kann auch das Tamron später an einer Vollformat verwendet werden.  Das Nikkor 70-300mm ist dem Tamron ebenbürtig und zeichnet sich durch eine hohe Schärfeleistung aus. Das 55-300mm ist ein reines DX Objektiv und soll sich auf dem Niveau der 70-300 bewegen. Ich werde das bald mal testen, weil ich ein 55-300 demnächst hier haben werde.

Reisezooms

  • AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G II ED VR
  • Tamron AF 18-270mm F3.5-5.6 DI II VC PZD

Das 18-200mm von Nikon hatte ich selbst zum Test und die Abbildungsqualität geht für einen so großen Zoombereich in Ordnung. Wem allerdings etwas weniger Tele auf genügen, der sollte sich ruhig das 18-105mm Nikkor mal ansehen. Viele Fotofreunde schwören auf das Tamron 18-270mm. Es soll über einen sehr guten Bildstabilisator verfügen, der genau wie beim Tamron 70-300mm das Bild regelrecht einfriert.

Portrait

Neben dem bereits oben genannten Nikkor 50mm 1.8 (1.4) ist das 85mm von Nikkor der Klassiker in der Portraitfotografie, insbesondere in der Lichtstärkeren Ausführung 1.4.Das Tamron 90mm bietet zudem noch eine Makrofunktion und ist knackscharf.

  • NIKON 85mm 1:1.8 (1.4) AF-S G
  • TAMRON 90mm 1:2.8 SP Di Macro VC USD

Ich werde demnächst mal ein paar Bilder reinstellen. Einige Bilder von mir mit den o.g. Objektiven findet Ihr auch unter Flickr.

[Tweet "Nikon D7100, das perfekte Objektiv"]

 

19 Gedanken zu „Nikon D7100 das perfekte Objektiv“

  1. Sevus Werner,
    ich besitze seit einem Jahr eine D7100 mit Kit 18-105, gleich drauf kaufte ich mir das 40 mm Mikro von Nikon. Ein Nikkor 17-55 bekomme ich in den nächsten Tagen ( von Ebay ersteigert € 490.-)
    ich hätte gern noch einen WW bzw. ein Tele, kann mich aber nicht entscheiden zwischen Tokina 12-24 und Sigma 10-20 bzw. Nikkor 55-300 oder Nikkor 70-300

  2. Hallo Walter,
    erst mal Glückwunsch zu dem 17-55, das ist eine super Linse. Ich darf an dieser Stelle auf die Seite von Ansgar Hillebrand verweisen, der mit dem 17-55 super gute Fotos geschossen hat (http://anscharius.net/2013/03/16/nikon-d7100-das-perfekte-objektiv/) . Ich habe seinerzeit das Tokina 12-24 gebraucht erworben und bin mit der Linse sehr zufrieden. Das Sigma geht natürlich noch ein wenig mehr in den Weitwinkel rein. Mich hat damals jedoch die starke Serienstreuung hinsichtlich Qualität von Sigma abgehalten. Im Telebereich würde ich Dir das 55-300 von Nikon empfehlen. Nicht nur weil ich diese Linse selbst habe, sondern weil Du im Gegensatz zum 70-300 einfach im APSC Format mit 55mm noch ein wenig mehr Spielraum nach unten hast. Mit ca. 210 EUR bekommst Du eine sehr gute Linse, die bei offener Blende bei 150mm ein sehr schönes Bokeh liefert. Das 55-300 ist allerdings ein reines DX Objektiv. Falls Du aus welchem Grund auch immer,später mal auf Vollformat umsteigen solltest, wärst Du mit dem 70-300 besser dran.

  3. Hallo admin,
    das Nikkor 17-55 ist wirklich ein klasse Objektiv, ich bin einfach begeistert – die Frage einen WW von Tokina oder Sigma ist daher jetzt etwas in den Hintergrund gerückt, da ich mit dem Nikkor 10-24 liebäugle. ( muss darüber nachdenken,
    da es doch das teuerste ist ) Vom Tele werde ich mir das 55-300 von Nikon
    kaufen – das FX Format wird für mich kaum in Frage kommen, die ganze Ausrüstüng ist mir zu teuer, zu schwer und vor allem zu unhandlich, leztere ist auch der Grund warum ich mir eine V1 gekauft habe – die hab ich dann auch beim Segeltörn den ganzen Tag umgehängt. Meine 7100 setze ich vor allem bei Hochzeiten, alle anfallenden Anlässe und bei nicht anstrengenden Urlauben ein.
    Ein Großes Dankeschön für deine Antwort
    Liebe Grüße Walter

  4. Hallo Werner, ich liebäugele mit dem Sigma 17-70 für meine D7100. Ich habe aber an verschiedenen Stellen etwas über Probleme gelesen. „…Anscheinend ist bei dem Sigma der OS mindestens 60 Sekunden aktiv. Der an der Kamera eingestellte Timeout für die Belichtungsmessung greift erst nach diesen 60 Sekunden. Der Haken an der Sache ist allerdings, dass während dieser Zeit kein zoomen und scrollen bei der Bildwiedergabe durch gedrückt halten der Tasten möglich ist….“
    Hast Du ähnliche Erfahrungen oder treten die Probleme bei Dir nicht auf?

    1. Hallo Axel,

      die von Dir geschilderten Probleme kann ich nicht bestätigen. Bitte schau dass es sich um das neue Sigma aus der Serie Contemporary handelt. Wenn Du das Objektiv online kaufst, kannst Du ja eh von Deinem Wiederruf gebrauch machen, wenn es nicht funktionieren sollte. Ich kaufe meine Objektive meist in einem bekannten Fotofachgeschäft in Nürnberg und nehme meinen Kamerabody gleich mit. Dann kann ich alles direkt im Laden ausprobieren. Das Sigma 17-70 ist eine sehr gute Linse mit einem gutem Preis/Leistungsverhältnis und einer gutem Anfangslichtstärke. Ich habe mittlerweile das Sigma als Allroundobjektiv immer dabei. Im Weitwinkelbereich gibt es ein wenig Verzeichnung, aber das kann man ja korrigieren.
      Also viel Spaß mit der Linse und immer gutes Licht.
      Werner

      1. Hallo Werner
        Bist du immer noch zufrieden mit den Sigma 17-70 ? An der D7100.
        Hast du bis heute nicht die Probleme? Die in anderen Foren gekostet werden.
        Ich überlege mir nämlich das Sigma zu holen bei Amazon.

        1. Hallo und danke für die Anfrage,

          Mittlerweile nutze ich die D7100 nicht mehr und bin umgestiegen auf die D600. Leider ist das Sigma ja ein DX Objektiv und passt somit nicht an die D600. Ich mit der Linse immer zufrieden und hatte nie Probleme damit. Amazon bietet ja die Möglichkeit innerhalb von 4 Wochen vom Kauf zurückzutreten. Wenn die Linse in irgendwelcher Form in der Zeit Probleme macht, kannst Du sie dann zurücksenden. Zudem gibt es ja auch noch die Garantie, die Du im Falle in Anspruch nehmen kannst. Sigma bietet ja eine erweiterte kostenlose Garantie für das zweite und dritte Jahr an. Da hast Du also kein Risiko. Letztlich kann ich Dir die Linse für eine Nikon DX auf jeden Fall empfehlen.
          Bei A. Findest Du jede Menge positive Bewertungen. Mach Dich nicht verrückt.
          Grü0e Werner

        2. Hallo Kai,
          ich habe seit letzten Jahr das Sigma 17-70 auf meiner D 7100. Es wurde allerdings, auf Grund der Qualitätsmängel, von vier Objektiven ausgesucht. Aber jetzt habe ich eines was absolut perfekt ist. Ich habe Vergleichsaufnahmen mit dem 16-85 gemacht, auch das kommt nicht annähernd an das Sigma heran. Solltest Du einmal die Möglichkeit haben das Nikkor 14-24 auszuprobieren, dann wirst Du sehen, was ein hochwertiges Objektiv (ca. 1400 € ) mit der D 7100 bringt.
          Ich hoffe ich komme nicht zu spät mit meiner Meinung, aber bei Amazon würde ich es nicht bestellen. Bei einem Fachhändler das Sigma aussuchen und Probeaufnahmen machen.
          Ansonsten noch viel Spaß mit der D 7100

          Lothar

  5. Das heißt, wenn ich im Grund die Linsen 35, 85 und 16-85+ Kit 18-105 wäre ich erstmal gut aufgestellt?! Hab dann derzeit noch ein 50mm 1.8d evtl das später noch durch ein 1.4g ersetzen und ich würde damit gut durchs Leben kommen, oder?

    1. Hallo Tobias,
      35 mm und 85 mm sehr gut als Portraitlinse
      16-85 mm sehr gut als Immer Drauf Objektiv
      18-105 mm, dafür hast Du ja eigentlich das 16-85 mm
      Ich denke Dir fehlt ein wenig was mit größerer Brennweite nach oben. Hier würde sich z.B. das 55-300mm oder 70-300 mm von Nikon anbieten.
      Das sind Objektive mit einem sehr gutem Preis Leistungsverhältnis. Eine Alternative wäre auch noch das Tamron 70-300. Ich würde das 18-105 ersetzen durch eine längere Brennweite, denn dafür sollte Dir das 16-85mm reichen.
      Grüße Werner

  6. Okay habe mir die Nikon jetzt bestellt – lt. Nikon Rumors kommen evtl Januar/Feburar 2015 neue DX Kameras aber so lang will ich nicht mehr warten.

    Habe jetzt gleich ein 16-85 dazubestellt und habe noch ein 50mm 1.8d. Dieses erstmal behalten oder lieber gleich 35 und/oder 85er kaufen und das 50er ersetzen?

    Die größeren Brennweiten hab ich mir noch gar nicht angeguckt. Hab meistens Portraits, Events, … Brauche ich dafür unbedingt so eine große Brennweite? Oder lieber auf das 17-55 sparen, das ja schon nochmal ordentlich kostet?!

    Danke für die Infos!
    Gruß

    1. Hallo Tobias,
      das 50mm 1,8D ist ein gutes Objektiv und entspricht an der APSC Kamera mit einem Cropfaktor von 1,5 einem 75mm Objektiv. Ich nutze das Objektiv sehr gerne für die Portraitfotografie. Das 35mm entspricht mit dem Cropfaktor multipliziert ja einem 50mm Objektiv, also einer normalen Brennweite. Die 15mm unterschied können schon einmal eine Menge ausmachen, wenn es mal eng auf Deinen Events zugeht. Ich würde Dir diese Linse empfehlen, insbesondere auch weil das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut ist. Das 50mm würde ich auf jeden Fall behalten.
      Universell ist natürlich das 17-55 2.8 hier hast du natürlich den Vorteil, einer durchgehenden Blende von 2.8 und das Objektiv bildet schon mit offener Blende sehr scharf ab. Das Objektiv würde ich mir jedoch nicht neu kaufen. Es gibt sehr viele Umsteiger die von dem APSC (DX) Format auf Vollformat umsteigen und eine solche Linse dann für ca. 550 EUR – 600 EUR verkaufen, weil das 17-55, 2.8 ein reines DX Objektiv ist. Hier kannst Du also getrost zuschlagen. Aber Achtung das Teil ist kein Leichtgewicht, aber auf jeden Fall die Referenz in der Klasse, kann ich Dir selbst nur empfehlen. Schau einfach mal in diversen DSLR Foren, da wirst Du auf jeden Fall was finden. Das 85er würde ich mir sparen, weil dieses an einer APSC Kamera schon ca. 127,5 mm Brennweite entspricht und das ist evtl. bei Events, oder Portraits schon zu lang.

  7. Hallo Werner
    Vielen Dank für Deinen gelungen Artikel! Ist wirklich eine sehr gelungene Übersicht! Ich habe mir nachdem meine Nikon D80 nach 10 Jahren den Geist aufgegeben hat eine neue Nikon D7100 bestellt.
    Von der D80 habe ich noch das Nikor 18-70 mm mit Lichtstärke 3.5-5.6 und das Tamron Makro 90mm 2.8 Nun habe ich mir für den Telebereich das Tamron 70-300mm mit VC mitbestellt. Nun möchte ich mir noch 2 Linsen dazukaufen 1x ein Weitwinkel, wird wahrscheinlich das Tokina ATX Pro 12-24 F4 (ID) DX. Bin jetzt gespannt, ob das „Immerdrauf“ Nikor Objektiv mit der D7100 gute Leistungen bringt. Allenfalls werde ich mir dort ein neues Standardobjektiv kaufen. Nun stellt sich mir die Frage ob ein Tamron 24-70 mm 2.8, was auf aps-c Format ein 36-105 wäre, richtig? oder das Sigma, 17-70mm 2.8-4 oder das Tamron 17-50mm 2.8 ohne Stabilisator. Sind diese Angaben auch mit Cropfaktor 1.5 zu rechnen?. Grundsätzlich kann ich nicht ausschliessen künftig einmal ins FX Lager zu wechseln. Andererseits ist das Tamron 24-70 mm für ein Immerdrauf Objektiv nicht gerade ein Leichtgewicht und ich hätte die Aufteilung irgendwo in der Mitte der üblichen Zoom-Verwendung. Andererseits hätt ich mit dem Weitwinkel Objektiv den Weitwinkel Bereich ohnehin abgedeckt. Ich möchte jedoch für das Universalobjektiv nicht am falschen Ort sparen.
    Danke für Deine Tipps.

    Gruss

    1. Hallo Martin, zunächst sind alle Objektivangaben von der Brennweite aus das Kleinbildformat gerechnet. Das bedeutet, dass du die Brennweite bei Nikon mit 1.5 multiplizieren musst. Das Tamron 17-50 entspricht dann an Deiner D7100 in etwa 25mm – 75mm. Ob Die dieser Brennweitenbereich als Immerdrauf ausreicht hängt davon ab, was Du gerne fotografierst. Ich würde eher zum Sigma 17-70 oder Nikon 16-85 tendieren, weil sie insgesamt etwas mehr Tele abbilden und beide ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis haben. Das Gewicht ist zudem tragbar.
      Ich persönlich halte es für unklug Deine Objektive dahingehend auszusuchen das diese auch später an eine Vollformatkamera passen. Das sind dann immer Kompromisse. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die D7100 eine sehr sehr gute Kamera ist. Wenn Du weitere Orientierung braucht, schau doch mal bei kenrockwell.com vorbei. Mach Dich nur nicht verrückt.

  8. Hallo Werner! Vielleicht kannst Du mir etwas weiter helfen. Also, ich besitze ebenfalls eine D7100 und fahre kommende Woche nach Dubai 14 Tage. Nun stehe ich da und weiss nicht, was das oder die zweckmäßigsten Objektive sind, die ich mitnehmen soll. Alle möchte ich aus Gewichtsgründen nicht „mitschleppen“! Höchstens 2!

    Also ich besitze da, das – Tokina ATX 12-24mm/4 Pro DX II
    – Nikkor 16-85mm
    – Nikkor 35mm 1.8
    – Tamron 18-270mm

    In Anbetracht der Tatsache, das ich nicht DER Fotograf bin, sondern das alles als schönes Hobby betreibe, reichen eigentlich mir die Linsen, so wie ich sie zur Zeit habe.
    Nun ist es halt so. Dubai, das Land der Superlative. Hoch, höher, schöner am schönsten!
    Für die gewaltige Architektur wäre das Tokina 12-24mm meines Erachtens ideal oder liege ich da falsch? Nur fehlt nach oben etwas an Brennweite, finde ich. Wäre vielleicht das 16-85mm besser?! Oder das Tamron, das Suppenzoom?! Die Festbrennweite, obwohl mit der besten Lichtstärke, möchte ich von vorn herein ausklammern.
    Was rätst Du mir?
    Ich tendiere zu Tokina und Tamron! Was meinst Du?
    Als Zusatz noch eine Bemerkung. Meine Frau besitzt die Brighd-Kamera FZ 150! Mit großem Zoom und macht auch tolle Bilder. Kann man da das Tamron dafür daheim lassen und lieber dafür das Nikkor 16-85 mitnehmen.
    Klingt alles verwirrend, aber wirst schon klar kommen mit meinem Anliegen. Würd mich freuen, eine passende Antwort zu bekommen.

    MfG Hartmut

    1. Hallo Hartmut,
      Zunächst danke für Deinen Kommentar und Deine Anfrage. Was hindert Dich daran komplett alles mit zu nehmen?
      Als absolut schmale Lösung würde ich aufgrund der Architektur das 12-24mm mitnehmen, hier hast Du ja aufgrund des Cropfaktors der D7100 eine Brennweite von 18-36mm. Damit kommst Du schon mal recht weit. Das 16-85mm ist schon mal sehr gut wenn Du nur mit einer Linse, also mit kleinem Gepäck losziehen möchtest. Das 35mm 1.8 wäre eventuell für Aufnahmen Abends unter schlechten Lichtverhältnissen geeignet ohne die ISO bis an den Anschlag zu bringen. Ich stelle mir mit dem 35mm tolle Aufnahmen im beleuchtetem Dubai vor. Den Brenneweitenbereich jenseits der 85mm hast Du noch nicht abgedeckt. Das wäre die Überlegung ob Du diesen Bereich überhaupt brauchst, bzw. was Du fotografieren möchtest. Eventuell kannst Du ja näher ans Objekt ran oder später eine Ausschnittvergrößerung machen. Hier bietet ja die D7100 genug reserven. Wenn Deine Frau eine Brirdekamera hat, ist der Zoombereich ja abgedeckt. Das Tamron würde ich dann zu Hause lassen.
      Viel Spaß in Dubai und maile mal ein schönes Foto 🙂
      Grüße Werner

  9. Hallo Hartmut,

    Ich bin auf der Suche nach einer Portraitlinse für meine D7100.
    Ich habe das Sigma 17 – 30mm aus der Art Serie, das Nikon 16 – 85mm, das Tamron 70 – 300mm und das Kit Objektiv 18 – 105mm.
    Das 30mm Nikon habe ich wieder verkauft da es durch das weit aus bessere Sigma abgedeckt wird. Nachteil, das Sigma ist relativ schwer.
    Ich schwanke derzeit zwischen 3 Objektiven:
    1. Nikon 50 mm 1,8 G
    2. Nikon AF-S Micro Nikkor 60mm/2.8G ED
    3. Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II Macro

    Auf Grund der Lichtstärke und der Brennweite tendiere ich zum Tamron. Wie würdest Du Dich entscheiden?

    Lg
    Leo

  10. Hallo Werner,

    Ich werde in ein paar Wochen nach Ecuador reisen und bin in Besitz einer D7100,
    als objektive habe ich ich aktuell leider nur das Kit 18-105 und das Nikon 50mm 1,8

    Jetzt will ich mir für die Reise ein weiteres objektiv anschaffen, bin mir aber nicht sicher welched ich mir kaufen soll.
    Ich will schöne Landschaftsbilder machen und natürlich auch versuchen die unzähligen Tiere vor die Linse zu bekommen.

    Welches Objekt würdest du mir empfehlen als guter Kompromiss zwischen Gewicht sowie preis/Leistung?

    Grüße Tobias

    1. Hallo Tobias,
      Danke für die Frage. Für Landschaftsaufnahmen bis Du mit dem 18-105mm eigentlich schon mal ganz gut bestückt. Was Dir insbesondere für die Tierfotografie fehlt ist ein Tele. Hier hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis das Nikkor 70-300mm f 4.6-5.6. Schau mal ob Du vielleicht im Blauem Forum eine gebrauchte Linse zu erwischen ist, damit Dein Urlaubsbudget nicht zu sehr in Anspruch genommen wird. Es käme dann für kleineres Geld dann noch das 55-300mm in Frage. Das ist dann ein reines DX Objektiv. Sprich kann später nur mit Einschränkung an einem Kleinbildsensor eingesetzt werden
      Beste Grüße
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.